Suchtmedizin Band 16, Nr. 6 (2014)

suchtmedizin-band-16-nr-6-2014.png

Aus dem Inhalt:

  • Die Geschichte der Behandlung der Hepatitis C bei Menschen, die intravenös Drogen konsumieren, ist die Geschichte einer Diskriminierung – vielleicht wird sie eine Geschichte mit Happy End, eine Erfolgsgeschichte? (M. BACKMUND)
  • Therapie der chronischen Hepatitis-C-Virus(HCV)-Infektion bei opioidabhängigen Patientinnen und Patienten mit Genotyp 1 (M. BACKMUND, M. KRAUSZ)
  • Hepatitis-C-Abklärung in Drogen-Konsumräumen (PH. BRUGGMANN, N. BRUNNER)
  • Hepatitis C in Gefängnissen: Dringender Handlungsbedarf (H. STÖVER, A. ARAIN, G. ROBAEYS)
  • 65th Annual Meeting of the American Association for the Study of Liver Diseases (November 7-11, 2014, Boston); The Liver Meeting (R. PAULI)
  • Neue Hepatitis-Therapien bei Drogenkonsumierenden: Wird alles besser? Übersicht über die neuen Medikamente und deren Potential, die Versorgung zu verbessern (PH. BRUGGMANN, N. BRUNNER)
  • Chronische Hepatitis C Genotyp 1 und 4; Interferonfrei mit Simeprevir auch bei Leberzirrhose
  • Erfahrungen aus einem Zentrum für Interdisziplinäre Schmerztherapie "Unter der Substitution sind die Patienten für eine differenzierte Schmerztherapie sehr empfänglich"
  • Neue Fixkombination in der Behandlung von Hepatitis C; Hohe Heilungschancen auch bei HIV/HCV-koinfizierten Patienten

Sie haben Fragen?

Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Abonnentenservice
Hultschiner Straße 8
81677 München

E-Mail: aboservice@hjr-verlag.de
Telefon: +49 (0)89 2183-7110
Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Impressum | AGB | Datenschutz

Copyright © 2018 ecomed-Storck GmbH